Etwas Persönliches


Hier einige Zeilen über mich:

geboren 1978; ledig; aufgewachsen in Südhessen im Bereich der Bergstraße (in Lorsch); Mittlere Reife; Lehre als Prozessleitelektroniker; Fachhochschulreife; Studium der Elektrotechnik / Automatisierungtechnik Fachrichtung Regelungstechnik an der Fachhochschule Darmstadt (heute nur noch H_DA - Hochschule Darmstadt); erste Berufstätigkeit; aktuell freiberuflich mit den Themen Radverkehr und Aktivtourismus beschäftigt.

Hobbies: Ich fahre gerne Rad, aber ich wandere auch genauso gerne. Dabei bin ich bin eher der gemütliche "Aktivtourist". Auch ein kleiner Spaziergang von nur wenigen Kilometern kann einem auf den passenden Wegen wie eine längere Reise vorkommen; Gegen 80 bis 100 km Radtour ohne Zeitstress ist aber auch nichts einzuwenden. Es reichen aber auch weniger Kilometer. "Hobbyleistungssport" gegen die Uhr war noch nie mein Ding. Sonst Naturverliebt, es darf aber auch etwas Kultur sein; im Winter Skilanglauf, Fotografieren (oft Landschaftsbilder, Waldstimmungen, Baumriesen oder gemütliche Fachwerkmarktplätze... über 800 Bilder liegen auf Wikimedia Commons), Geographie & Kartographie (andere sammeln Magic-Karten ich dagegen Landkarten ...), Basteln und Handwerken (ich habe u.a. mal ein Fahrrad zusammengeschraubt und 1996 sogar mal ein halbes Velomobil erbaut, Werken mit Holz z. B. für Möbel, sporadisch auch etwas Modellbau). Gegen ein Buch ist auch nichts einzuwenden (oft Sci-Fi, Fantasy oder Krimis). Noch zum Internet (neben dieser Seite): Auf dem freien Reiseführer "Wikivoyage" war/bin ich als ehrenamtlicher Autor zum Thema Reisen und Radwandern aktiv (seit 2014 ruht Wikivoyage aus Zeitgründen im Prinzip, vielleicht ist das Hobby auch einfach abgeschlossen...). Auf der bekannten Wikipedia war und bin ich hin und wieder auch etwas aktiv.

Daneben bin ich etwa seit 1999/2000 im ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) ehrenamtlich aktiv, da ich der Meinung bin, dass das Fahrrad mehr als nur ein Sportgerät für die Freizeit ist. Im ADFC war und bin ich vielfältig engagiert (je nachdem, was gerade anliegt). Momentan: stellvertretender Webmaster von www.adfc-Kassel.de Unter anderem kann ich im ADFC auch meinem Hobby Geographie & Kartographie als ehremamtlicher Kartenkoordinator nachgehen. Mittlerweile habe ich 6 Radwanderkarten koordiniert und zusätzlich noch mehreren Kartenprojekten mein Wissen als "einfacher Bearbeiter" beigesteuert. Das letzte Kartenprojekt war 2016/2017 die 5. Auflage der ADFC-Regionalkarte "Kassel / Nordhessen" des Bielefelder Verlags für den ADFC Kassel Stadt und Land e. V.

Im April 2016 auf Tour.

Das im Text erwähnte Velomobil von 1996: Der "Velo-Glider" basierte auf dem damals erhältlichen Liegedreirad "Easy-Glider" der Firma Hasebikes. Die Verkleidung war ein kompletter Selbstbau. Ich nutzte das Rad Ende der 1990er Jahre, um ein paar Winter zu meiner 15 km entfernten Lehrstelle zu fahren. Das Rad besaß als "Extras" elektrische Blinker und sogar auch einen elektrischen Scheibenwischer. Warm war es in dem Rad in jedem Falle - oft sogar im Winter. Schon ab 5 - 8 Grad Außentemperatur hatte ich oft die Türen offen, da es sonst zu warm darin wurde und die Scheibe innen beschlug. Und vom Luftwiderstand her war der Aufbau auch zu groß geraten. Heute würde ich ein Alltagsvelomobil komplett anders aufbauen (u. a. mit 2 Rädern vorne, guter Belüftung in der Verkleidung und natürlich in jedem Fall einen Pedelecantrieb). Vielleicht fange ich mal wieder an zu basteln, denn sehr bequem war das Rad in jedem Falle... Das Rad existiert heute in dieser Form nicht mehr.


© Dirk Schmidt 16-08-2017 -> zurück zur Startseite

(falls die Suchmaschine direkt auf diese Unterseite hierher verwiesen hat).